Dienstag, 5. Juni 2012

Mit was kann man Sauerampfer verwechseln?

Hallo!

Sauerampfer (Rumex acetosa) ist so bekannt, dass fast jeder sich daran erinnern kann, ihn als Kind gegessen zu haben. Trotzdem habe ich mir überlegt, euch zu zeigen, mit was man das sauere Kräutlein verwechseln kann:

Guckt mal den Blattvergleich hier...das linke Blatt sieht dem Sauerampfer (rechts) unglaublich ähnlich, aber es ist kein Sauerampfer:




Leider war das Bild mit der anderen Pflanze (links) verwackelt, so dass ich sie euch nicht präsentieren kann. Ganz typisch für den Sauerampfer ist die Blatteinkerbung am Stiel. Seht ihr sie? Und, er ist einwenig grüner. Das Sauerampfer-Blatt ist viel glatter als das der anderen Pflanze - und er schmeckt sauer.
Wenn ihr also wissen wollt, ob ihrs mit Sauerampfer zutun habt, schaut euch immer die Blattform am Stiel an...in letzter Konsequenz nehmt ein klitzekleines bisschen von den Blatt und schmeckt nach ob es sauer ist! Sollte es nicht sauer sein, sofort ausspucken!

Zwar werden Sauerampferblätter mit der Zeit etwas ledriger und zäher, aber mich stört das nicht. Wenn sie euch für Salate zu zäh sind, dann macht doch einfach ein leckeres Pesto daraus. Mit der Taubnessel (Lamium) zusammen ergeben sie eine wunderbare Mischung. Nehmt so Hälfte Hälfte, je nachdem wie sauer ihr es mögt. Hackt die Blätter klein, bratet sie einwenig in Butter und tut sie in ein Gefäß mit Olivenöl, so dass sie darin aufgehen aber nicht darin schwimmen. Honig passt auch dazu!

ACHTUNG! Der Besuch dieser Seite kann nicht den Besuch beim Arzt ersetzen. Ziehe bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden unbedingt Deinen Arzt zu Rate. Frage Deinen Arzt oder Apotheker!

Viel Spaß beim Kredenzen!

Alina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen