Sonntag, 2. Dezember 2012

Struktur und Bedeutung des Schutzengels

Hallo,

im Moment arbeite ich an Engel-Bildern - bzw. ich bin dabei, mit dem ersten anzufangen. Nun denken die Meisten  jetzt sicherlich an weihnachtliche Motive, in denen ich einen liebevoll lächelnden Menschen mit Flügeln darstelle. Heute möchte ich euch jedoch eine nicht menschliche Seite des Engels zeigen.

Hier seht ihr das Bild eines Schutzengels (für eine vergrößerte Ansicht bitte auf das Bild klicken!):



Der Schutzengel:

Die meisten Menschen sind der Ansicht, ein Schutzengel würde uns begleiten. Er ginge neben uns her oder hinter uns her, ganz eben wie zwei Menschen es tun, wenn sie spazieren gehen. Und er gäbe uns Ratschläge, was wir in heiklen Situationen tun sollen - was sich als Bauchgefühl bemerkbar macht. Er schütze uns in bedrohlichen Situationen z.B. vor einem Unfall.
Das ist alles so weit stimmig - jedoch hat der Schutzengel eine viel viel essentiellere Bedeutung für uns als wir es annehmen!

Anders, als viele Menschen glauben, geht der Schutzengel NICHT neben uns her, denn eigentlich ist er, wie siamesische Zwillinge es sind, mit uns verbunden! So betrachtet geht er also in bzw. mit uns! Er ist sehr wichtig, denn er sorgt erst dafür, dass unser Geist energetisch mit unserem Körper kompatibel ist. Ohne ihn wären Körper und Geist/Seele nicht aufeinander abgestimmt, und es fände eine Abstoßungsreaktion statt. Der Schutzengel ist also der Held unter den Engeln, denn er sorgt erst dafür, dass eine Inkarnation überhaupt erst möglich wird! Ohne Schutzengel könnten wir hier auf der Erde keine Erfahrungen machen.
Übrigens haben auch Naturwesen Schutzengel, Tiere und andere nicht menschliche Spezies. Nur jene Spezies bedürfen keines Schutzengels, deren Körper der energetischen Struktur der Seele/des Geistes so nahe stehen, dass kein Vermittler nötig ist.
Unser Schutzengel ist also der Vermittler zwischen Körper und Geist!

Und, er lässt uns nie alleine! Ja, wir Menschen meinen oft, alleine zu sein, in unseren tieftraurigsten Stunden. Aber selbst wenn wir uns von der Quelle, die wir Gott nennen, abgeschnitten zu sein meinen, ist er es nie! Der Schutzengel hat immer einen geraden Draht zu Gott. Egal wie tief wir in die Materie sinken und wie viel vergessen, sorgt der Schutzengel dafür, dass Gott uns immer sieht und unseren Weg immer mitverfolgen kann. Gäbe es keinen Schutzengel, würden wir in der tiefsten Finsternis aus den Augen Gottes verschwinden...und das wäre fatal!

Nun zum Aufbau eines Schutzengels (von innen nach außen):

  1. Kern: Das was ihn am Leben erhält
  2. Das was den Kern schützt, eine Art Schutzhülle.
  3.  Eigene Erfahrungen, die individuelle Geschichte und die ureigensten Erlebnisse des Engels, sein  Charakter (diese Ebene ist schon sehr stark mit jener des Schützlings verbunden)
  4. Die Informationen, die den Schützling betreffen. Alle Vergangenheit, Gegenwart und mögliche Zukunft des Schützlings. Sein Potenzial. 
  5. Was der Engel für den Schützling gerade ausstrahlt. Dessen gegenwärtige Lernaufgabe. 
  6. Alle Ebenen von innen nach außen durchdringend: Seine Verbindung zu Gott. 
Ebene Nr. 5 ist variabel. Zeichne ich also gerade den Schutzengel von Frau Y., ist die äußerste Schicht eine Momentaufnahme ihrer gegenwärtigen Verfassung/Hauptlernaufgabe. Je weiter wir nach ins Innere gehen, desto beständiger wird die Struktur des Engels. Insgesamt handelt es sich um 6 (mir bekannte) Ebenen von geometrischen Formationen aus Licht mit einer Aura. Sie alle sind transparent. Stellt euch diese durchsichtigen Leuchttierchen aus der Untersee vor. Und wenn ihr wissen wollt, wie perfekt die geometrische Struktur eines Schutzengels ist, dann beschaut euch eine Schneeflocke unter dem Mikroskop!

Bild(er) folgen!

Liebe Grüße
Alina 

Kommentare:

  1. hallöchen alina,

    das ist eine sehr sehr interessante betrachtungsweise von erzengeln - diese gefällt mir bzw. spricht mich an.

    dazu gleich noch eine frage: man liest sehr oft von hierachien der engeln. ist das nur eine menschliche darstellung oder schaut das anderst aus???

    deine bilder sind der hammer.

    drück dich ganz lieb
    shailaja

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Shailaja,

    oh Erzengel - nein, ich habe diesen Beitrag eigentlich eher den Schutzengeln gewidmet.
    Wie sich das mit den Hierarchien genau verhält kann ich nicht sagen, ich glaube das finden wir Menschen erst definitiv heraus, wenn wir im Jenseits sind. Ich habe vor einiger Zeit jedoch einmal ein sehr interessantes Buch gelesen. Es handelt sich um ein Lexikon, in dem alle von der Autorin recherchierten Engel verzeichnet sind. Dieses hat ein Vorwort, in dem steht, dass die heutige Engelhierarchie mit ihren Thronen und Fürsten usw. strukturell von den alten persischen Höfen inspiriert sein sollen.
    Ich persönlich glaube zwar daran, dass es so etwas wie eine Hierarchie der Engelwesen gibt, jedoch nicht, dass sie so beschaffen ist wie sich die Menschen das vorstellen. Meiner Meinung nach definieren sich Engel nach Aspekten. Die Aspekte, die sie verkörpern, z.B. Mitgefühl, sind zugleich ihre Aufgaben. Stell dir nun vor Gott sei wie ein riesiger Kuchen und der teilt sich in immer feinere und genauere Aspekte auf. So gibt es umfassendere Engel und weniger umfassendere Engel - dafür aber mit umso spezielleren Aufgaben - z.B. Mitgefühl für Tiere. Diese Hierarchie teilt sich auf bis in das kleinste Partikelchen, so z.B. ein Engel der Moleküle.



    Liebe Grüße
    Alina

    AntwortenLöschen
  4. Hey Alina
    Du kennst mich unter Peet Mudyx.
    Ich muß was dazu sagen.
    Manchmal,wenn ich in Engpässen bin und mir richtig ernthafte Gedanken darüber mache,wie es weitergehen soll,oder einen Gedanken fasse,der wichtig ist,bekomme ich oft einen kühlen Strahl mitten durch meinen Scheitel,oder der Mitte meines Kopfes.
    Nicht nur dort,auch durch meine Hände oder Füße.
    Oft erlebe ich sogar intensive Gefühle in meinem Bauch oder der Herzgegend.
    Es ist schon fantastisch.

    AntwortenLöschen