Mittwoch, 28. Januar 2015

Das Volk in der mächtigen Linde...

Hallo ihr Lieben,

zur vergrößerten Ansicht, bitte drauf klicken!



Möchtet die Geschichte hinter diesem Bild erfahren? Dann erzähle ich sie euch!

In der Nähe meines Wohnortes steht auf einer weiträumigen duftenden Wiese eine stolze Linde! Sie hat einen Wuchs, welcher der Form nach an einen Zapfen erinnert und riesige herzförmige Blätter. Ihr Blüten duften nach mildem Honig. Dann und wann knackt es in ihrem mächtigen Stamm, und eine neue Wachstumsfurche bildet sich. In diesem stolzen und mächtigen Baum, der ein genauso großes Herz hat, wie seine herzförmigen Blätter zahlreich sind, wohnen sehr viele Naturwesen.
Im Frühjahr und Sommer gehe ich die Linde oft besuchen, und da sich mittlerweile herum gesprochen hat, dass ich Naturwesen zeichne, kamen ihre Bewohner auf mich zu und baten mich um ein Bild. Da leider kein Blatt so groß ist, dass 36 Familien darauf passen habe ich mich mit den 9 höchsten Mitgliedern der Führungsrige "begnügt":

In der Mitte auf einem großen mit Fellen ausgelegten Heuballen, der wie ein Sessel aussieht, prangt die Älteste des ganzen Volkes - bei dem es sich genauer genommen um ein Gemisch unterschiedlichster Naturwesenarten und Völker handelt. Sie und ihr Mann (der leider verstorben ist) haben einst diese Linde entdeckt und die vielen Heimatlosen, die sonst nirgendwo hin konnten, zu einem neuen Zu Hause geführt!  Man nennt sie "Hro-hrakchiuf" - die Bewahrerin des Wissens. Sie ist die Stimme der höheren Mächte und wird als Orakel zurate gezogen.

Rechts sehen wir den Sekretär und den Nachrichtenüberbringer, den "Pîîrth'aat". Er ist Bote und sorgt für eine reibungslose Kommunikation zwischen den Völkern in der Linde und solchen von außerhalb. Daneben seht ihr seine Frau, darunter deren kleinen Sohn.

Links vom Sessel seht ihr den Sprecher des Baumes - den "Thfakiuhf" , er hört die Worte des Orakels und deutet den Willen der Götter für das Volk. Er ist ein Organisator! Während der Sekretär die Nachrichten überbringt, ist er derjenige, der den Inhalt der Nachrichten bestimmt. Er organisiert auch den Güterhandel zwischen den Bewohnern der Linde und außenstehenden Völkern. Daneben seht ihr seinen Bruder, und darunter die kleine rothaarige behaarte Dame, das ist seine Frau, darunter seht ihr deren kleine Tochter.

Unten mittig seht ihr den Regenten des Baumes. Er fungiert einwenig wie unser Bundespräsident. Der Sprecher des Baumes ist sein Sohn. Die ganze Sippe auf der Linken Seite des Bildes ist mit ihm verwandt.
Er zeigt mit der Hand nach rechts und schaut etwas traurig! Obwohl die Regentschaft in der Hand seiner Familie liegt - gewinnt die andere Sippe auf der rechten Seite des Bildes immer mehr an Einfluss. Sie hat einen etwas anderen Kurs und versucht den durchzusetzen - was zunehmend auch gelingt.

Die Linde gilt als ein Knotenpunkt des Wissens! Druiden und Gelehrte kommen dort zusammen, um sich über das Weltgeschehen zu beraten. Sie ist ein liberaler Ort, an dem unterschiedliche Spezies/Arten friedvoll miteinander leben können. Anderswo herrscht viel Zwietracht unter den einander angrenzenden Völkern, jedes verteidigt seine Art und sein Territorium mit seinen Ressourcen bis aufs Blut. Hier, in der Linde ist es wichtig zu teilen, denn nur wenn sich die Naturwesen zusammen schließen, sind sie stark!

Wie wir aber sehen gibt es auch hier Zwiespalt...die zwei großen Sippen zeigen sehr deutlich, dass man auch hier um den Königszepter ringt...

Alles Liebe euch
Eure Alina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen