Dienstag, 27. Oktober 2015

Naturwesen und ihre Aufgaben...

Hallo ihr Lieben,

Immer wieder werde ich gefragt, welche Aufgaben meine Naturwesen so haben - und ich weiß was ihr erwartet:

- Die Erde retten/behüten
- Bäume umsorgen
- Die Natur im Gleichgewicht halten
- Tänze im nächtlichen Mondenschein

Das ist so sehr in den Köpfen der Menschen einzementiert, dass jeder Kontakt zu einem Ereignis epischen Ausmaßes hochstilisiert wird, bei dem man als Mensch oft die feierliche Aufgabe auferlegt bekommt, all diese Dinge im Dienste der Naturwesen ebenfalls zu tun.
Da wartet das "verzweifelte" Naturwesen mit der Ungeduld eines unschuldigen Kindes darauf, dass man den Zepter übernimmt. Grundsätzlich sind sie dankbar und voller Liebe, der Auserwählte ist ja da!
Der eigene Dienst an der Natur wird zu einem heiligen Gralsweg, der die eigene Wertigkeit über die Nüchternheit des Alltags zur Heldenhaftigkeit erhebt. Wir sind jetzt echt spirituell, denn wir tun einen hohen Dienst im Auftrag der Naturwesen...

Dieses Werkzeug aus Naturwesenhand spiegelt die Nüchternheit der Welt meiner Naturwesen wider!
Ihre Aufgabe ist es, in dieser Welt zu überleben! Wenn wir es genau betrachten, wollen wir doch alle nur das: es warm haben, gesund und glücklich sein. Das ist bei Naturwesen nicht anders...auch jenen geisterhaften Erscheinungen, welche die harte Aufgabe der Erhaltung des Gleichgewichts in der Natur übernehmen.

Oft, wenn Mensch und Naturwesen aufeinander treffen, prallen rosarote Vorstellung und die Realität hart aufeinander. Da ist grad ein Naturwesen in der eigenen Wohnung mit seiner Familie, es ist da, weil es im beheizten Heim der Menschen warm ist.
Mensch merkt das irgendwie und denkt: Oh, da ist jemand gekommen, um mich mit der glanzvollen Aufgabe der Weltenrettung zu beauftragen.

Diese Menschen kommen dann zu mir, und erzählen mir euphorisch, dass die geistige Welt ihnen gesagt habe, sie sollen sich mit den Naturwesen befassen! Das sollen sie wohl wirklich, aber ich glaube auf eine nüchternere Art und Weise.
Denn eigentlich sind Naturwesen eigenständige Individuen, die zum Teil darauf pfeifen, was Mensch sagt oder tut. Sie haben starke Charaktere und sind oftmals zu stolz, um in kindlicher Einfalt zu den Menschen zu gehen und um Hilfe zu bitten. Es sind keine naiven Wesen, die in kindlicher Unschuld um Bäume tanzen und immer voller Liebe sind, sondern oft vom Leben gezeichnete ausgezehrte Charaktere, die vor dem Menschen ein tiefes Misstrauen hegen, das sie mit Schalk und Narretei zu überbrücken versuchen. Nicht selten testen sie wie weit Mensch dazu bereit ist, wirklich herausfinden zu wollen, wer sie sind. Sie tischen ihm irgend ein Stereotyp aus Zuckerguss auf und schauen ob er auf den Köder anspringt. Tut er das, lachen sie sich insgeheim eines ins Fäustchen...

Alles Liebe Euch
Eure Alina





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen