Montag, 23. November 2015

Unterschiedliche Ebenen der Wahrnehmung...

Hallo ihr Lieben,

gerade sehe ich mir auf FB einen Beitrag von Jo Conrad über die Wesen der Innererde an, und ich muss euch sagen, ich finde das ganze Thema sehr spannend.
Viele Menschen haben schon Reisen in die unterirdischen Tunnelsysteme gemacht, und meine bisherige Erfahrung ist, dass viele dieser Reisen wahrscheinlich rein geistiger Natur waren. Dann berichten sie z.B. in Büchern davon.
Bisher hat das unter uns anderen Menschen zu der Annahme geführt, dass diese Ebenen rein geistiger Natur sind. So sagte auch ich mir zunächst, dass all diese fremden Wesen in anderen Dimensionen leben müssen, die uns nicht zugänglich sind. Vermutlich würden wir, hätten wir die Technik, so weit unter die Erde vorzudringen, gar nichts finden - also nichts was man anfassen kann, oder?

Welche Wesen leben denn unter der Erde?

Ich weiß von Naturwesen und Reptiloiden - aber nun pauschalisierend zu sagen, dass die alle da unten leben ist verkehrt! Warum?

Verschiedene Wahrnehmungsebenen:

Es gibt die rein geistige Wahrnehmung, eben die, über welche die meisten Menschen diese Dinge erleben, und dann gibt es die physische Wahrnehmung: in diesem Fall - der Reptiloide/das Naturwesen stehen physisch sichtbar und hörbar vor mir.
Nun werdet ihr euch an den Kopf tippen und sagen: "Das ist nicht möglich!" Und ich sage, doch! Das Interessante ist nämlich, dass diese Wesenheiten für mich auf beide Arten erlebbar sind:

  1. Ich gehe durch den Wald und sehe die Behausungen der Naturwesen mit bloßem Auge - hierbei sehe ich vor allem die Naturmaterialien, also Zweige und Blätter, jedoch nicht z.B. Werkzeug oder andere Dinge, die sie selbst herstellen. Ich treffe sie dort. Ich kann sie manchmal real hören, wie sie sprechen und habe sie auch schon real und in 3D gesehen! Sie haben mich auch schon real und in 3D angefasst, die Berührung ist physisch spürbar! Diese Leute graben mit einfachen Mitteln unterirdische Tunnelsysteme, in die sie sich im Winter zurück ziehen. --- Reptiloide wiederum haben an ihren Anzügen eine kleine Maschine, sie ist oft an der Brust angebracht. Ist diese eingeschaltet, werden die Frequenzen so verschoben, dass sie unsichtbar und unhörbar werden. Ein einziges Mal hatten diese Apparate Störungen während (!) einer Begegnung! Die Folge war, ich konnte Teile ihrer Unterhaltung real (!) mit meinen Ohren hören! 

  2. Ich liege im Bett! Und mein Naturwesenfreund liegt einen Raum weiter auf der Couch in unserem Wohnzimmer. Bevor wir ins Bett gehen sagen wir uns, dass wir gemeinsam eine geistige Reise unternehmen werden. Teile unseres Bewusstseins (das ist wie Fühler ausstrecken) treffen sich im Wohnzimmer. Wir reisen gemeinsam ganz tief in die Innererde wo es die Tunnelsysteme gibt und dort treffen wir auf andere Naturwesen, die in ganz unterschiedlichen Erdteilen wohnen und gerade auch geistig unterwegs sind. Genauso kann ich mich auch zu den inneridischen Reptiloiden versetzen oder auf die hohe Ebene außerhalb der Erde, wo die Tunare leben, willst du doch weiter gehen reist dein Geist bis zur ursprünglichen Geistigen Heimat der Tunare usw. Der Geist kennt keine Grenzen! 
Bisher war der Mensch häufig der Ansicht, dass diese Wesen ausschließlich geistig erlebbar sind, nun scheinen wir in eine Zeit hinein zu gleiten, in der es zunehmend möglich wird, sie auch real und physisch zu erleben. Sie ist noch nicht ganz da, aber sie nähert sich!

Wo können Reptiloide noch leben???

Sie können auf der Erde leben in bestimmten geographischen Gebieten, wie z.B. die Iugishi in Japen, Iugishi ist tatsächlich eine Region dort! Sie können sich geistig irgendwo unter der Erde versammeln, z.B. in einen geistig erschaffenen imaginären Raum. Ebenso können sie aber auch real unter der Erde in tief gelegenen unterirdischen Systemen leben, die schachtelartig mit jenen der Naturwesen und anderer Wesen verbunden sind, sie können nebeneinander aufeinander und ineinander existieren! Dann können sie mit ihren "Raumschiffen" von irgendwelchen Planeten her kommen...

Eine Entwirrung der Wahrnehmungsebenen...

Wenn wir Menschen uns darüber unterhalten, dass wir dieses und jenes gesehen oder gehört haben, dann ist oft gar nicht klar, auf welcher dieser ganzen Wahrnehmungsebenen das geschehen ist! Wir sollten, so finde ich, uns immer stärker dessen bewusst sein, dass all diese Dinge, die bisher streng genommen nur in unseren Köpfen stattgefunden haben, auch real und physisch erlebbar sind und zwar mit den normalen menschlichen Sinnen. Öffnen wir uns der Möglichkeit, dass nicht menschliche Wesen SO erfahrbar sind, dann öffnen wir uns auch der Möglichkeit eines reellen physischen Kontakts, wie von Mensch zu Mensch! Und wer weiß, vielleicht schaffen wir es gemeinsam, diese Entwicklung, die ohnehin schon losgegangen zu sein scheint,  gemeinsam zu beschleunigen!

Alles Liebe wünscht Euch
Eure Alina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen