Donnerstag, 19. Januar 2017

Heute mal nix über Naturwesen!

Gerade lese ich Alf Jasinski's erstes Buch "die Offenbarung", und ich kann es euch nur wärmstens ans Herz legen. Einen Aspekt unter vielen, finde ich sehr bedeutend und ich glaube, es ist gut, ihn mit euch zu teilen.

Also, in dem Buch, aber auch in vielen anderen spirituellen Büchern kommen die unterschiedlichsten Personen vor, darunter auch solche, die man als Leser nun nicht ohne Weiteres besuchen kann. In diesem hier kommt ein Mann aus Innererde vor - sogar mit Namen. Ich las ihn also und dachte an ihn und wie ich so dachte, da fragte ich mich: Wie kannst du den ausfindig machen? Zuerst kommt einem Google in den Sinn, weil unsere Suchmaschine weiß doch alles, aber als ich den Namen eingab kam nur irgend ein türkischer Diplomat als Suchergebnis...also ist so eine Suche per se schon überflüssig, und selbst wenn andere Menschen über diesen besagten Innererdler geschrieben hätten, so hätte ich mich durch den Dschungel von Falschinformationen, verdrehten Informationen guten Informationen und anderen Informationen durchschlagen müssen, ohne das zu finden was ich suche: Ihn! Oder jemanden, der ihn kennt.

Ich habe mich auf diese sehr zeitraubende Suche erst also gar nicht gemacht, sondern ich dachte an ihn, las die Beschreibungen über ihn und plötzlich macht es "Klick"! - und zack ich fühle ihn.

Ja, wie im Buch beschrieben durch und durch ein Mensch, eine etwas zartgliedrigere Energie aber menschlicher geht nicht. Ich merkte also wie er sich bei mir eingeklinkt hat und war nun echt schüchtern. Sagte so nur: Oh, hallo! Ich nehme an, dass sich jeden Tag gaaaaanz viele Menschen bei dir einklinken oder an dich denken, und dir immer wieder dieselbe doofe Frage stellen: Wo sind die Eingänge? Er (mit einem Schmunzeln): Und willst du auch wissen wo die Eingänge sind? Ich (errötend): Ja, - und hinzufügend: Tut mir leid, dass ich so platt daher komme. Er: Wie findest du das Buch? Der wusste ganz genau wie ich das finde, er kennt mich ja, hat mich durchgescannt bis auf die Unterhose und ich: Gut! Ja, mehr Erklärungen brauchte das gar nicht, weil er wusste so ist es. Naja, also fand eine wortlose Kommunikation statt, ca. 5 Minuten später spürte ich wie er sich ausklinkte, und sagte noch: Du bist sicher viel beschäftigt. Er lächelte nur und ich wusste, er hat zu tun.
Aber wisst ihr was, schon alleine, dass er sich eingeklinkt hat, hat mich gefreut. Er hat sich für mich interessiert, ein Mann der für menschliche Verhältnisse echt alt ist und viel erlebt hat interessiert sich für Alina Tamasan :D - die Alfs Buch liest.

Um zum Kernpunkt zurück zu kommen mit: Wo sind die Eingänge, so bin ich euch doch eine Erkenntnis schuldig, weil ihr alle so händeringend darauf wartet: Sie kontaktieren euch und sie führen euch hin, wenn sie meinen ihr seid bereit. Nun unser Freund mag mich, und ich mag ihn, und das ist schon mal ein Eingang, ähm Anfang.

Wann immer ihr also z.B. von Persönlichkeiten aus anderen Welten lest, aber auch z.B. bei Menschen - und ihr fragt euch: Ah, ich würde mich so gerne mit ihm unterhalten - könnt ihr immer geistigen Kontakt herstellen. Voraussetzung ist, dass der andere auch will. Das funktioniert bei lebenden Menschen genauso wie bei Verstorbenen und auch bei Aliens, Naturwesen, Engeln usw. - denkt an sie öffnet euch und ihr könnt kommunizieren über irrsinnige Entfernungen hinweg.

Herzlichst Eure Alina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen